Oxfam-Studie: Goldene Zeiten für Konzerne

Wie weltweit agierende Unternehmen ihre Macht vergrössern und Ungleichheit verschärfen.

Beitragsinformationen

Covid-19, mehrere eskalierende Konflikte, die Beschleunigung der Klimakrise und die steigenden Lebenshaltungskosten haben die Schere zwischen Arm und Reich vergrössert. Dabei ist die Macht von Unternehmen eine unerbittliche Maschine, die diese Ungleichheit ankurbelt. Das zeigt die neue Studie «Inequality.inc» der Organisation Oxfam, die zu Beginn des diesjährigen Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos veröffentlicht wird. Solidar Suisse liegen die aktuellen Zahlen der Schweiz vor.

Reichen Menschen im globalen Norden gehört noch immer die Welt: Anteil der Vermögenskonzentration im globalen Norden im Vergleich zum Rest der Welt (in %).

Beitragsinformationen

Kommentare

2 Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  • Herrmann

    Herzlichen Dank, Frau Rudolf und Ihrem Team, für Ihre wertvollen Dienstleistungen.
    Cordialement, Willi Herrmann

  • William Ruiz

    Danke liebe Susanne. Deine Arbeit ist einfach toll.

Zurück nach oben