Nachhaltiger Kakao in Nicaragua

Waslala ist eine ländliche Gemeinde im hügeligen Hinterland von Nicaragua. Die meisten Menschen in der Region sind Kleinbäuer*innen und leben in grosser Armut. Die Bevölkerung setzt sich aus unterschiedlichen Ethnien, Kriegsvertriebenen sowie neuen Siedler*innen auf der Suche nach Ackerland zusammen. Solidar Suisse fördert gemeinsam mit dem «Verein der Mütter und Kriegsopfer» den ökologischen Anbau und die nachhaltige Wertschöpfung in der Kakao- und Schokoladeproduktion.

Grosse Armut auf dem Land

In den ländlichen Gegenden Nicaraguas lebt die Mehrheit der Bevölkerung in grosser Armut. Tiefe Preise für landwirtschaftliche Produkte und wenig verarbeitende Betriebe führen dazu, dass Kleinbäuer*innen und Landarbeiter*innen nur selten ein existenzsicherndes Einkommen erwirtschaften können. Auf vielen Kaffee-, Bananen- und Zuckerrohrplantagen erhalten Arbeiter*innen nicht einmal den gesetzlichen Mindestlohn. Gleichzeitig erschwert der Klimawandel die landwirtschaftliche Produktion und extreme Wetterereignisse führen regelmässig zu grosser Zerstörung.

Treffen der Kooperative in Waslala, Nicaragua Treffen der Kooperative in Waslala, Nicaragua

Treffen der Kooperative in Waslala © Solidar Suisse

Nachhaltige Kakaoproduktion

Solidar Suisse unterstützt den Verein der „Mütter- und Kriegsopfer» seit vielen Jahren.

 

Der Verein aus Waslala setzt sich seit dem Ende des Bürgerkrieges in den 90er-Jahren für eine demokratische und gewaltfreie Kultur ein und fördert die Mitbestimmung von Frauen. Zudem hilft der Verein 285 Mitgliedern, die Kakao anbauen, bei der ökologischen Produktion und der Vermarktung des KakaosIn Baumschulen und einer Kleinfabrik für biologische Dünge- und Pflanzenschutzmittel werden auch Einkommensmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung geschaffen. Zusätzlich werden 100 Bäuer*innen im Zertifizierungsprozess unterstützt. So können sie ihren Kakao im internationalen Handel zu Fair-Trade-Preisen absetzen.

Wirkung

Der Verein kauft Kakao von den eigenen Mitgliedern und von 200 weiteren Bäuer*innen aus der Region und verbessert damit das Einkommen der Produzent*innen um bis zu 20 Prozent. Seit 2017 hat der Verein auch einen Abnahmevertrag mit einem internationalen Schokoladehersteller und schafft so eine nachhaltige Einkommensquelle für Tausende Menschen in Waslala. 

Unterstützen Sie eine nachhaltige Wirtschaft

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie Frauen und Jugendliche und eine nachhaltige Entwicklung in Zentralamerika.

Ihre Spende

Bitte unterstützen Sie Kleinbäuer*innen in Nicaragua mit einer Spende.

Zurück nach oben